• baryt01

    baryt01

  • baryt02

    baryt02

  • gueteueberwachung

    gueteueberwachung

Strahlenschutzbeton - Spezialzuschläge

Baryt (BaSo4, Schwerspat)

Barytkörnungen werden als Betonzuschlag für die Herstellung schwerer Strahlenschutz-, Ballast und Schallschutzbetone eingesetzt. Sie unterliegen der Güteüberwachung nach DIN EN 12620.

PONTAX ist europaweit exklusiver Lieferant für Barytkörnungen aus deutscher Produktion für Strahlenschutz- und Ballastbetone.

Verfügbar ab Lager sind die Standardkörnungen 0/2 mm, 1/8 mm und 0/16 mm.
Im Regelfall erfolgt die Lieferung frei Betonwerk in Schüttgut-LKW, Standardliefermenge 25 t/LKW. Eine Konfektionierung in Big-Bag nach Kundenwunsch ist möglich.

Mischungsempfehlung für Barytbeton (pdf)

Barytbeton erfüllt die spezifischen Anforderungen an Strahlenschutz-, Ballast- und Schallschutzbetone:

  • Beton gemäß DBV-Merkblatt 5.1 Strahlenschutzbeton (auch: Ballast-/Schallschutzbeton)
  • Aufbau/Zusammensetzung nach DIN 25413 „Klassifikation von Abschirmbetonen nach Elementanteilen“
  • Betonfestigkeit bis C 40/50 möglich
  • Nassaufbereitung der Zuschläge, somit keine abschlämmbaren Bestandteilen
  • Baryt-Zuschlag unterliegt der Güteüberwachung nach DIN EN 12620, diese Güteüberwachung ist für den Einsatz in Strahlenschutzbetonen im Hinblick auf die Einhaltung der DIN 1045 und DIN EN 206-1 zwingend erforderlich.

Anwendungsspektrum (Auszug)

Strahlenschutz Medizin Strahlentherapie bis 25 MeV DIN 6847-2
    Afterloading DIN 6853
    Nuklearmedizin  
  Neutronen Kernenergie, Forschung DIN 25413-1
  Industrie Röntgenstrahler bis 500 kV DIN 54113-3
    Isotopenstrahler (Se, Ir, Co) DIN 54115-5

Ballastierungen, Auftriebssicherung, Gegenlager, Gegengewichte

Technische Daten 
Kornrohdichte 4,1 - 4,2 t/m3
Schüttdichte 2,5 - 2,7 t/m3
Eigenfeuchte 2 - 3 %
Härte (nach Mohs) 3 – 3,5
Farbe weiss, rosa, gelblich

Ausschlaggebend für die Einhaltung des technischen Parameters "Dichte" ist die nach 56 Tagen Abbindezeit erzielbare Festbeton-Rohdichte. Diese beträgt bei ausschließlicher Verwendung von Barytzuschlag mit einer Kornrohdichte von 4,15 t/m3 maximal 3,4 t/m3.

Zur Herstellung von Strahlenschutz-oder Ballast-Barytbeton mit höherer Festbetondichte muss Fe-Granulat ergänzend eingesetzt werden.

Für eine projektspezifische Mischungsempfehlung kontaktieren Sie bitte PONTAX.
Für ein Vor-Ort-Gespräch stehen wir Ihnen jederzeit zur Verfügung.

Wir verwenden Cookies, um den Besuch dieser website so angenehm wie möglich zu gestalten. Wenn Sie unsere website weiterhin nutzen, gehen wir davon aus, dass Sie der Verwendung von Cookies zustimmen. Informationen zu Cookies und wie Sie sie ablehnen finden Sie unter Datenschutz

Alles klar, habe ich verstanden