• baryt01

    baryt01

  • baryt02

    baryt02

  • gueteueberwachung

    gueteueberwachung

Strahlenschutzbeton - Spezialzuschläge

Baryt (BaSo4, Schwerspat)

Barytkörnungen werden als Betonzuschlag für die Herstellung schwerer Strahlenschutz-, Ballast und Schallschutzbetone eingesetzt. Sie unterliegen der Güteüberwachung nach DIN EN 12620.

PONTAX ist europaweit exklusiver Lieferant für Barytkörnungen aus deutscher Produktion für Strahlenschutz- und Ballastbetone.

Verfügbar ab Lager sind die Standardkörnungen 0/2 mm, 1/8 mm und 0/16 mm.
Im Regelfall erfolgt die Lieferung frei Betonwerk in Schüttgut-LKW, Standardliefermenge 25 t/LKW. Eine Konfektionierung in Big-Bag nach Kundenwunsch ist möglich.

Mischungsempfehlung für Barytbeton (pdf)

Barytbeton erfüllt die spezifischen Anforderungen an Strahlenschutz-, Ballast- und Schallschutzbetone:

  • Beton gemäß DBV-Merkblatt 5.1 Strahlenschutzbeton (auch: Ballast-/Schallschutzbeton)
  • Aufbau/Zusammensetzung nach DIN 25413 „Klassifikation von Abschirmbetonen nach Elementanteilen“
  • Betonfestigkeit bis C 40/50 möglich
  • Nassaufbereitung der Zuschläge, somit keine abschlämmbaren Bestandteilen
  • Baryt-Zuschlag unterliegt der Güteüberwachung nach DIN EN 12620, diese Güteüberwachung ist für den Einsatz in Strahlenschutzbetonen im Hinblick auf die Einhaltung der DIN 1045 und DIN EN 206-1 zwingend erforderlich.

Anwendungsspektrum (Auszug)

Strahlenschutz Medizin Strahlentherapie bis 25 MeV DIN 6847-2
    Afterloading DIN 6853
    Nuklearmedizin  
  Neutronen Kernenergie, Forschung DIN 25413-1
  Industrie Röntgenstrahler bis 500 kV DIN 54113-3
    Isotopenstrahler (Se, Ir, Co) DIN 54115-5

Ballastierungen, Auftriebssicherung, Gegenlager, Gegengewichte

Technische Daten 
Kornrohdichte 4,1 - 4,2 t/m3
Schüttdichte 2,5 - 2,7 t/m3
Eigenfeuchte 2 - 3 %
Härte (nach Mohs) 3 – 3,5
Farbe weiss, rosa, gelblich

Ausschlaggebend für die Einhaltung des technischen Parameters "Dichte" ist die nach 56 Tagen Abbindezeit erzielbare Festbeton-Rohdichte. Diese beträgt bei ausschließlicher Verwendung von Barytzuschlag mit einer Kornrohdichte von 4,15 t/m3 maximal 3,4 t/m3.

Zur Herstellung von Strahlenschutz-oder Ballast-Barytbeton mit höherer Festbetondichte muss Fe-Granulat ergänzend eingesetzt werden.

Für eine projektspezifische Mischungsempfehlung kontaktieren Sie bitte PONTAX.
Für ein Vor-Ort-Gespräch stehen wir Ihnen jederzeit zur Verfügung.